Schwach und krank – Gott sei dank!

Kategorien:

4. Februar 2018
Prediger:
Passage: 2. Korinther 12, 1-10
Gottesdienstart:

Warum scheitern wir immer wieder? Warum lässt uns Gott auch als Christen so viele Misserfolge erleben? Es ist ja nicht schön, mit der Nase auf die eigenen Schwächen gestoßen zu werden. Doch genau das tut Gott immer wieder mit uns. Warum?

Weil es unsere Schwächen sind, die uns zu Gott zurückbringen. Durch sie wissen wir erst, wie sehr wir Gott brauchen. Das ist nicht schön, aber notwendig. Selbst Paulus musste das erst lernen. Doch irgendwann hat er verstanden: Meine Schwächen sind kein Hindernis bei der Arbeit an Gottes Reich. Ganz im Gegenteil: Schwach und krank? – Gott sei Dank!

Autor:kabelklaus

Schreibe einen Kommentar